DAS STERNSTUNDEN-TEAM

Seit 27 Jahren übernimmt Sternstunden Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland sowie weltweit und hilft möglichst schnell und unkompliziert; gerade jetzt, da die Corona-Pandemie den Alltag der Menschen verändert und viele in große Schwierigkeiten bringt. Familien, die schon vor der Krise in prekären Verhältnissen gelebt haben, trifft es besonders hart. Die digitale Technik, um den Kindern die Beschulung zu Hause zu ermöglichen, ist nicht in jedem Haushalt vorhanden und übersteigt die finanziellen Möglichkeiten von größeren Familien und Alleinerziehenden. Viele müssen um ihren Job bangen, oder werden in Kurzarbeit geschickt, so dass noch weniger Geld zur Verfügung steht. Darum erhöht Sternstunden seinen Sozialhilfefonds, um Kindern und deren Familien in allen bayerischen Regierungsbezirken, die infolge der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, zu helfen. Ferner werden Einrichtungen wie Kinderheime, Wohngruppen und Frauenhäuser unterstützt, denen durch die Ausgangsbeschränkungen der letzten Wochen ungedeckte Mehrkosten entstanden sind.

18,1
Millionen Euro

Im Jahr 2019 konnten Spenden in Höhe von 18,1 Millionen Euro gesammelt werden.

273
Millionen Euro

Seit der Gründung 1993 kamen insgesamt über 273 Millionen Euro für Kinderhilfsprojekte zusammen.

Jetzt etwas Gutes tun!

Eine Maß für die Sternstunden